Perspektiven für Jüdisches Leben in Baden-Württemberg, 11.7. in Mannheim

Der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD Baden-Württemberg lädt Sie herzlich zur Podiumsdiskussion „Perspektiven für Jüdisches Leben in Baden-Württemberg“ am Donnerstag, 11. Juli 2024 um 19.00 Uhr in die Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinde Mannheim (F3 4, 68159 Mannheim) ein.
Die Veranstaltung findet im Rabbiner Levinson Saal statt.

Seit dem Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober hat sich das Leben von Jüdinnen und Juden in Deutschland dramatisch verändert. Der Anstieg von antisemitischen Straftaten, Bedrohungen, Desinformationen und nicht zuletzt der vereitelte Angriff auf die Synagoge in Heidelberg bereiten Menschen jüdischen Glaubens große Sorgen und tragen Unsicherheit und Angst bis in die kleinen Dinge des Alltags.
Wie ist unter den aktuellen Umständen ein sicheres, jüdisches Leben in Baden-Württemberg möglich? Wie hat sich das Sicherheits- und Zugehörigkeitsgefühl seit dem 7. Oktober verändert? Wie können wir dem zunehmenden Antisemitismus in Deutschland entschlossen gegenübertreten und Solidarität zeigen?

Nach einem Grußwort des Kreisvorsitzenden der Mannheimer SPD und Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Fulst-Blei geht Landtagsvizepräsident Daniel Born, religionspolitischer Sprecher der SPDLandtagsfraktion, diesen Fragen mit unseren Gästen nach.


Am Podium nehmen teil:

  • Prof. Dr. Heidrun Deborah Kämper, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mannheim und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Mannheim
  • Cornelia Leah D´Ambrosio, Vorsitzende der Studierendenvertretung der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg sowie Vizepräsidentin des Bundes Jüdischer Studierender Baden
  • Amnon Seelig, Kantor der Jüdischen Gemeinde Mannheim
  • Jona David Pawelczyk-Kissin, Rabbiner der Jüdischen Kultusgemeinde Heidelberg und für den Rhein-Neckar-Kreis

Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von Pinchas von Piechowski, erster Geiger im Orchester des Mannheimer Nationaltheaters.
Für alle Interessierten besteht im Vorfeld der Veranstaltung die Möglichkeit, um 18.00 Uhr an einer Synagogenführung teilzunehmen.
Sowohl für die Teilnahme an der Podiumsdiskussion als auch an der Synagogenführung ist eine Anmeldung unter Angabe von Vornamen, Namen und E-Mail-Adresse notwendig. Bitte melden Sie sich unter daniel.born@spd.landtag-bw.de an. Vielen Dank.

Bitte beachten Sie, keine großen Taschen oder Rucksäcke und keinerlei scharfen Gegenstände, Waffen o.ä. mit sich zu führen.

Wir freuen uns Ihr Kommen und auf einen anregenden gemeinsamen Abend.
Im Namen des Arbeitskreises Christen und Christinnen in der SPD

mit herzlichen Grüßen
Anja Wilhelmi-Rapp, Sprecherin im Leitungsteam des AKC für Nordbaden

Wanderung zur Stärkung entlang des Oftersheimer Dünenpfades gibt Denkanstöße und Zuversicht
Daniel Born MdL begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wanderung zur Stärkung Foto: Alexander Lucas

Strahlender Sonnenschein und ein entspanntes und gleichzeitig anregendes Programm erwartete die Wanderbegeisterten, die der Einladung des Arbeitskreises Christinnen und Christen in der SPD Baden-Württemberg am Samstag, 18. September 2023 nach Oftersheim gefolgt waren. Eingeladen waren alle Interessierten, unabhängig von Religions- oder Parteizugehörigkeit, zu einer „Wanderung zur Stärkung“ – einer Pilgerwanderung im Miniaturformat mit politischen Anregungen.

Landtagsvizepräsident Daniel Born, religionspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, unterstrich in seiner Begrüßungsrede, worum es dabei gehen sollte: Um Zuversicht und Mut, um Visionen für eine gute Zukunft in einer vielfältigen, starken Demokratie. Und um die Bewältigung dessen, was vielen Menschen gerade Angst macht und Sorge bereitet, zum Beispiel der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und seine schrecklichen Konsequenzen. „Wir haben ein starkes Fundament für unser Leben: unsere Verfassung, die Freiheit garantiert und Vielfalt beschützt. Wir leben heute, nach unsäglichem Leid, das zwei Weltkriege gebracht haben, in einem freien Land mitten in der Völkergemeinschaft – und das ist ein Hoffnungszeichen für alle Menschen auf der Welt, die sich für ihre Familien und für sich selbst nach Freiheit und Gerechtigkeit sehnen. Wir stehen an der Seite der Menschen in der Ukraine weil sie tapfer für ihre Freiheit kämpfen. Und wir wünschen den Menschen in Russland, dass auch sie die Diktatur und Unfreiheit überwinden können,“ so Born.

Onlinetreffen des AKC Baden-Württemberg

Am 2. Februar 2021 trafen sich 16 Mitglieder aus ganz Baden-Württemberg zum digitalen Austausch. Der Bundestagsabgeordnete Lars Castelucci, SPD-Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften, berichtete aktuell aus Berlin.

Anderssein in der Gesellschaft

"Anderssein in unserer Gesellschaft" war das Thema der Diskussion, zu dem der Arbeitskreis Christen in der SPD, Kreisverband Heilbronn Stadt und Land,  zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Heilbronn eingeladen hatte.

Blumhardt-Symposium in Stuttgart
Andreas Stoch im Podiumsgespräch

Am 27.9.2019 hatten Andreas Stoch, Fraktionsvorsitzender und Rainer Hinderer, Kirchenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, zu einem Symposium anlässlich des 100.Todestags von Christoph Blumhardt eingeladen.

Downloads

Dokumente

Reden/Artikel

Stellungnahmen

Veranstaltung