Christinnen und Christen in der SPD Baden-Württemberg

Herzlich Willkommen!

Der Arbeitskreis Christen in der SPD Baden-Württemberg besteht aus Parteimitgliedern oder der SPD nahe stehenden Christen. Gesprächsgruppen treffen sich in den Regionalgruppen Heidelberg/ Rhein-Neckar, Heilbronn, Konstanz sowie Reutlingen/Tübingen einige Male im Jahr, um sich auszutauschen und über aktuelle politische Themen zu diskutieren. Bei brennenden Themen werden hierzu Bundes- oder Landespolitiker eingeladen.

Viele unserer Mitglieder arbeiten aktiv in der SPD mit, oft auch als Mandatsträger:innen, beteiligen sich an der innerparteilichen Diskussion und fördern das Gespräch der SPD mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften. Wir möchten aus der biblischen Botschaft Impulse für politisches Handeln ableiten und diese in die politischen Auseinandersetzungen einbringen.

Der Gesprächskreis ist konfessionsübergreifend. Sprecherin ist derzeit Angela Madaus aus Walddorfhäslach. 

Kontakt: Angela Madaus: angela.madaus@gmx.de

Aufeinander Zugehen in Zeiten der Spaltung

Die Gesellschaft für Gesundheitsberatung hat den Theologen und Psychoanalytiker Eugen Drewermann für eine Neujahrsansprache mit dem Titel „Aufeinander zugehen in Zeiten der Spaltung“ gewinnen können. Sie schreibt auf ihrer Internetseite: „Die Spaltung, die sich bedrohlich durch unsere Gesellschaft zieht und bis in die engsten Familienkreise tiefe Spuren hinterlässt, nimmt immer gravierendere Formen an. Menschen werden kategorisiert als "geimpft" und "ungeimpft" – und dabei medial nicht selten gleichgesetzt mit "richtig" und "falsch". Die Diskriminierung, die damit gerechtfertigt und vorangetrieben wird, hat inzwischen Ausmaße angenommen, wie wir sie uns vor wenigen Monaten nicht hätten ausmalen können oder wollen. In diesen kritischen Zeiten der Isolation, Frustration und gegenseitigen Schuldzuweisung möchten wir für ein Miteinander, ein Aufeinanderzugehen und einen wertschätzenden Dialog plädieren. Denn nur durch eine aufrichtige Begegnung und Beschäftigung mit "dem Anderen" können wir es schaffen, Brücken zu bauen und die Gräben zu überwinden, die sich in den letzten Monaten und Jahren in unsere Gesellschaft gezogen haben.“

Dies möchten wir als Sprecher des AKC unterstreichen und möchten diesen Vortrag den Interessierten zur Kenntnis geben.

Adventsbotschaft in der Pandemie

„Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.“ (Jesaja 9, 1)

Wir Christen in der SPD wissen, was unser Licht ist. Aber auch schon zu biblischen Zeiten gab es Zweifler. Einer von ihnen war Zacharias, der daran zweifelte, dass er und seine Frau in hohem Alter noch ein Kind bekommen könnten. Der Evangelist Lukas hat uns überliefert, dass Gott ihm dann tatsächlich einen Sohn geschenkt hat – Johannes – was übersetzt bedeutet: „Gott ist gnädig“. Und Zacharias lobte Gott und sagte: „Gott hat uns einen starken Retter geschickt … wir können ohne Furcht in seiner Gegenwart leben und ihm unser Leben lang dienen als Menschen, die ihm gehören und seinen Willen tun.“ (Lukas 1, 69+75)

Rüstungsexporte: Mehr Frieden durch weniger Waffen - Sicherheit neu denken

Am 26.8.2021 diskutierten der Arbeitskreis Christinnen und Christen in SPD zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Heilbronn zum Thema Rüstungsexporte: „Mehr Frieden durch weniger Waffen - Sicherheit neu denken“. Zu Gast waren der kirchenpolitische Sprecher der SPD-Bundesfraktion MdB Dr. Lars Castellucci, MdB Josip Juratovic, Harald Hellstern von pax christi und Alfred Huber vom Heilbronner Friedensrat.

Downloads

Dokumente

Reden/Artikel

Stellungnahmen

Veranstaltung